„Upcycling auf Tour“ als Teil der nachhaltigen Stadt Dresden

@SACHSEN FERNSEHEN

Am 1. November 2021 war das „Zukunftsstadt Dresden 2.0“-Projekt „Upcycling auf Tour“ zu Gast im „Montagscafé des Staatsschauspiel Dresden. Und unser Kooperationspartner SACHSEN FERNSEHEN war mit „vor Ort“. Daraus ist ein spannender Beitrag entstanden, der anschaulich zeigt, was „Upcycling auf Tour“ tut bzw. erreichen will.

Das Projektteam, rund um die Modedesignerin Magdalena Hornig und die Dekorateurin Viktoria Braun, ist mit einer mobilen Nähwerkstatt unterwegs, um Bekleidung vor der „Mülltonne“ zu retten. Denn wir leben in einer Welt des Überflusses. Und besonders in der Textilindustrie werden wir von billigen Waren aus Fernost überflutet – ob im Internet oder in den riesigen Shopping-Centern.

Mit „Upcycling auf Tour“ sollen viele unterschiedliche Leute zusammengebracht werden, die gemeinsam alte, scheinbar unbrauchbare Kleidung aufwerten und umgestalten.

Begeistert von dem Projekt, stellte das Montagscafé, ein interkultureller Treffpunkt im Staatsschauspiel Dresden, hierfür seine Räumlichkeiten zur Verfügung. Die Initiatoren möchten das Projekt gern in Form eines festen Standortes für Upcycling weiterführen. Vorstellen könnten Sie sich hierfür das Greenpeacebüro in der Dresdner Neustadt.

Hier geht es zum Beitrag!