Zukunftsstadt Dresden 3.0 – Aufruf für innovative Projektideen!

@ Zukunftsstadt Dresden

Wir starten mit einer guten Nachricht in das neue Jahr: Auch in 2022 werden innovative, gemeinwohlorientierte und nachhaltige Projekte für Dresden, mit bis zu 50.000 Euro pro Projekt gefördert. 

Bis zum 6. Februar 2022 können sich Bürgerinnen und Bürger bewerben. Die Zukunftsstadt unterstützt Initiativen von Dresdnerinnen und Dresdnern, die sich an der zukunftsweisenden Gestaltung der Stadt beteiligen möchten.

Das Bürgermeisteramt der Landeshauptstadt Dresden gewährt, auf Beschluss des Stadtrates und nach Maßgabe der Fachförderrichtlinie „Zukunftsstadt Dresden“ (FFRL ZSDD), Zuwendungen aus kommunalen Haushaltsmitteln.

Bereits seit 2019 sind neun Zukunftsstadt-Projektteams – gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) – in ganz Dresden aktiv, indem sie beispielsweise Lebensmittel retten und Abfälle reduzieren, Dresdner Unternehmen dabei unterstützen, nachhaltiger zu agieren oder die Begrünung der Stadt mit essbaren Pflanzen voranbringen.

Im Jahr 2021 haben fünf weitere Projekte – über die Projektförderung Zukunftsstadt 2.0 aus dem aktuellen städtischen Haushalt – zentral das Thema der Kreislaufwirtschaft, unter anderem für Baustoffe, Upcycling und Elektronikverwertung, aber auch das generationsübergreifende Zusammenleben und -arbeiten sowie die Gestaltung grüner Schulhöfe aufgegriffen und aktiv in innovativen Projektideen umgesetzt. Nun werden neue Ideen und Innovationen für unsere Stadt gesucht, durch deren Umsetzung wir zukunftsfähiger und krisenresistenter werden, beziehungsweise gemeinschaftlicher miteinander leben sowie vernetzter arbeiten.

Mehr zur Projektförderung der Zukunftsstadt könnt ihr auf der Webseite der Landeshauptstadt Dresden und der Webseite der Zukunftsstadt Dresden nachlesen.

Nach Einreichung der Projektanträge wird eine unabhängige Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Dresdner Stadtverwaltung, der ansässigen Wirtschaft, der Technischen Universität Dresden (TUD) und des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR) im März 2022 über die Anträge entscheiden.

Projektwerkstatt Zukunftsstadt
Unterstützung bei der Entwicklung und Planung von Projektideen sowie bei der Beantragung der Fördermittel bieten wir in der Online-Projektwerkstatt am 18. Januar 2022, zwischen 17 und 20 Uhr. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Deswegen ist eine Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung bis einschließlich 17. Januar 2022 möglich.

Mehr Informationen:
Zukunftsstadt Dresden / Zukunftsstadt-Team
Mail: zukunftsstadt@dresden.de Telefon: +49 351 488 2030