Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Entwicklung eines automatisierten Gartenroboters für den Großen Garten und den Schlosspark Pillnitz

Mittwoch, 08.12. | 9:00 Uhr - 13:00 Uhr

Veranstaltung Navigation

Aufruf zur Online-Bürgerdiskussion!

Eine Initiative des „OpenLabs für Vertrauen in die digitale Welt“ des Barkhausen Instituts in Kooperation mit Zukunftsforscher*innen des Berlin Ethics Labs.

Auch die denkmalgeschützten Parkanlagen in Sachsen sind stark von der Klimakrise betroffen. Teile des wertvollen historischen Gehölzbestands des Großen Gartens und des Schlossparks Pillnitz sterben ab, die noch vorhandenen Gehölze müssen dringend stabilisiert werden. Die Gärtner*innen stehen vor der großen
Herausforderung, die Pflege dieser grünen städtischen Wohlfühl- und
Entspannungsinseln an die Auswirkungen der Klimakrise anzupassen.

Besonders wichtig werden hierbei Arbeiten zur Revitalisierung des Gehölzbestands. Dazu gehören die Verbesserung der Bodenqualität und die besondere Pflege
der durch Hitze und Trockenheit geschwächten Bäume ebenso wie Neupflanzungen resilienter Arten.

Die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH plant, in Zusammenarbeit mit der Barkhausen Institut gGmbH, die Entwicklung eines prototypischen Gartenroboters. Mithilfe dieser Automatisierungstechnik sollen die Gärtner*innen in ihrer täglichen Arbeit entlastet werden, indem der Gartenroboter einfache, wiederkehrende und gleichförmige Aufgaben übernimmt. Ingenieur*innen und Gärtner*innen werden im Rahmen eines dreijährigen Forschungsprojekts gemeinsam an der Entwicklung des Prototyps arbeiten.

Innovative digitale Technologien führen auch zu Veränderungen in der Gesellschaft. Bei der Entwicklung der Technologie sollten daher immer unterschiedliche Perspektiven berücksichtigt werden. Deshalb beziehen die Ingenieur*innen des Barkhausen Instituts interessierte Bürger*innen in ihre Forschung ein und schaffen Räume für den Dialog und den Austausch.

Gemeinsam entstehen so Visionen für die Gartenpflege der Zukunft und für die weitere Entwicklung. Wie denkt ihr darüber?

Gemeinsam mit euch soll die Rolle und Auswirkung dieser neuen Art Gartenroboter aus verschiedenen Perspektiven betrachten und uns kritisch mit den Möglichkeiten, Wünschen und Sorgen auseinandersetzen.

Deswegen veranstaltet das Barkhausen Institut, zusammen mit dem Berlin Ethics Lab der TU Berlin eine Online-Bürgerdiskussion über das utopische und dystopische Potenzial von automatischen Gartenrobotern in öffentlichen Gärten in Sachsen.

Die Ergebnisse der Bürgerdiskussion werden im Forschungsplan berücksichtigt.

Anmeldung sind bis 01.12.2021 unter: event@barkhauseninstitut.org möglich!

 

Details

Datum:
Mittwoch, 08.12.
Zeit:
9:00 Uhr - 13:00 Uhr
Webseite:
https://www.barkhauseninstitut.org/

Veranstaltungsort

Online

Veranstalter

Barkhausen Institut
Berlin Ethics Lab