« Alle Projekte

Essbarer Staddteil Plauen

Status

aktiv

Das Projekt in einem Satz

Wie kann das, was vor der Haustür wächst, von mehr Menschen genutzt und gegessen werden?

Projektidee

Welche essbaren Obst- und Wildobstgehölze wachsen in dem Dresdner Stadtteil Plauen? Neben einer Bestandsaufnahme möchte „Essbarer Stadtteil Plauen“ ein Bewusstsein für frische, vielseitige und lokale Ernährung schaffen. Oftmals befinden sich genießbare Überraschungen im wahrsten Sinne vor der eigenen Nase und warten auf ihren Verzehr.

„Essbarer Stadtteil Plauen“ will Teil einer Vision sein, bei der eine widerstandsfähige Stadtregion mit einem hohen Grad an Selbstversorgung entsteht.

Projektziel

Wenn sich die Bürgerinnen und Bürger lokaler ernähren, sich also bewusst darüber sind, wie viel Essbares in ihrem Stadtteil wächst und genutzt werden kann, ist ein Ziel von „Essbarer Stadtteile Plauen“ bereits erreicht. Der ökologische Rucksack unserer städtischen Lebensweise soll sich so verkleinern.

Das Projekt will herausfinden, welche Methoden die Bewohner und Bewohnerinnen ermuntern, den essbaren Bestand intensiver zu nutzen und welche privaten sowie kommunalen Flächen für weitere Anpflanzungen verwendet werden könnten. Lokale Kreisläufe sollen gestärkt und eine umweltgerechte Lebensweise verwirklicht werden. Durch eine Ernte von Lebensmitteln direkt im Stadtteil wird der Energie- und Ressourcenverbrauch gesenkt und die Umwelt geschont.

Dass Obst und Gemüse Plauen grüner macht, kommt den Menschen und einer lebendigen Nachbarschaft zugute. Natur und Stadtleben lassen sich bei „Essbarer Stadtteil Plauen“ also verbinden, genauso kann Solidarität  gefördert werden. Als weiteres Ziel wird das Leitbild einer sozial inklusiven Stadt angestrebt.

Mitarbeit

Wir suchen in vielerlei Hinsicht Mitstreiter und Mitstreiterinnen. Helfen Sie uns bei der Öffentlichkeitsarbeit, der Bestandserfassung oder der Verarbeitung der Ernte.

Sehen Sie sich als „Netzwerker“ oder „Netzwerkerin“ im Stadtteil Plauen? Unterstützen Sie uns dabei, weitere interessierte Menschen für die Essbarkeit in Plauen zu begeistern.

Sie kennen geeignete Räume oder Küchen für Informationsveranstaltungen und die Zubereitung geernteter Produkte? Wir freuen uns über eine Kontaktaufnahme.

Verortung:

Stadtweit/Stadtteil

Federführender Verwaltungsbereich:

Geschäftsbereich 7: Umwelt und Kommunalwirtschaft

Federführende wissenschaftliche Begleitung:

IÖR, Forschungsfokus: "Essbare Städte", Dr. Martina Artmann

Kontakt:

projektteam <essbarer-stadtteil@zukunftsstadt-dresden.de>, Julia Leuterer <julia.leuterer@dresdner-agenda21.de>, Benjamin Richter <Richter_Benjamin@gmx.net>, Sebastian Kaiser <sebastian_kaiser@ufer-projekte.de>, Franziska Ehnert <franziska.ehnert@googlemail.com>, Ines Pochert <ipochert@dresden.de>