Worum geht’s?

Das Projekt Zukunftsstadt ist ein Städtewettbewerb des Bundesministeriums für Forschung und Bildung (BMBF). Die Aufgabe ist es, gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Wissenschaft, lokaler Politik, Wirtschaft und Verwaltung eine ganzheitliche und nachhaltige Vision 2030+ für Dresden zu entwerfen. Diese soll dann in konkrete Projekte übersetzt werden, die als ‚Reallabore‘ umgesetzt und dem Praxistest unterzogen werden.

Phase 1: Visionen entwickeln

Im Jahr 2015 wählte das BMBF im Rahmen des Städtewettbewerbes 51 Städte, Landkreise und Gemeinden für die erste Phase aus. In dieser Phase sollten Bürgerinnen und Bürger Ideen und Visionen für die Zukunftsstadt entwickeln.

Phase 2: Pläne schmieden

20 Teilnehmer, darunter auch Dresden, haben sich für die zweite Phase qualifiziert. Bei dieser zweiten Phase geht es darum, Pläne für die Umsetzung dieser Visionen zu erarbeiten. Allen Interessierten sind herzlich eingeladen, mitzumachen und mit anderen Dresdnerinnen und Dresdnern gemeinsam die Zukunft unserer Stadt zu gestalten.

Phase 3: Ideen umsetzen

2018 wählt das BMBF dann acht Teilnehmer für die dritte Phase aus, die ihre Ideen in Reallaboren umsetzen und dem Praxistest unterziehen können.

Mitmachen

Wenn Sie 1 Million € hätten, um Dresden zu einer nachhaltigen Zukunftsstadt zu machen, was würden Sie tun?

In der zweiten Phase des Zukunftsstadtprozesses (2017/2018) heißt es: Pläne machen! Ab April 2017 laden wir alle Interessierten ein, gemeinsam mit anderen Dresdnerinnen und Dresdnern Projektideen oder Konzepte so auszuarbeiten, dass sie ab 2018 umgesetzt werden können. Die Visionen aus Phase 1 (2015/2016) sollen im Planungsprozess fortgedacht werden. Es ist aber auch Platz für neue Projektideen und Zukunftsvisionen!

Wenn Sie also eine Idee haben, um Dresden zukunftsfähig zu machen, kommen Sie zu unseren Zukunftsstadt-Planungsworkshops:

  • Treffen Sie andere Stadtbewohner, die ähnliche Ideen haben und planen Sie gemeinsam die Umsetzung Ihrer Projektidee!
  • Lassen Sie sich vom Zukunftsstadtteam durch einen Planungsprozess leiten, an dessen Ende ein Projektplan sagt: Wer macht wann was mit wem und welchen Ressourcen, um die Projektidee zu realisieren?
  • Gestalten Sie Dresdens Zukunft aktiv mit und helfen Sie, eine Million Euro vom Bundesforschungsministerium zur Umsetzung von Projektideen nach Dresden zu holen!

Über den Newsletter informieren wir zu den Terminen der Workshops: Melden Sie sich für den Newsletter an!