« Alle Projekte

Generationenschmiede

Status

aktiv

Das Projekt in einem Satz

Jede Geschichte zählt, denn jeder Mensch trägt Geschichten in sich, die für ein buntes, verbindendes Dresden unerhört wichtig sind und doch so oft ungehört bleiben.

Projektidee

Viele Menschen haben das Gefühl, sich „nicht gehört“ zu fühlen. Die Generationenschmiede stärkt das Einander-Zuhören. Jede:r h*t eine wichtige Stimme und darf – unter Einhaltungen eines schützenden Regelwerks – davon Gebrauch machen und die verbindende Kraft des Miteinanders erleben: in einer innovativen Verbindung aus Lebendigen Bibliotheken, Erzählcafés und Erzählsesseln. Denn: Die spannendsten Geschichten schreibt das Leben selbst! In einer Lebendigen Bibliothek wählt man beispielsweise anhand eines vielfaltigen Bücherkatalogs eine Gesprächspartner*in als Lebendiges Buch. In einem 1:1 Gespräch von etwa 30 Minuten erzählt das Lebendige Buch ein besonderes Kapitel aus der eigenen Lebensgeschichte. Hör zu und sei dabei!

Projektziel

Zu unseren Zielen gehören die Umsetzung von zwei Lebendigen Bibliotheken im Jahr 2021 sowie regelmäßige Erzählcafés und das Angebot des Zuhörens über Erzählsessel. Diese Angebote stärken den gesellschaftlichen Austausch, die Perspektiverweiterung und das Miteinander in Dresden.

Ehrenamtliche verschiedener Generationen, Hintergründe und Kulturen gestalten diese Angebote aktiv durch ihr Engagement mit. Sie erhalten Anleitung und Weiterbildung, erleben Gemeinschaft und agieren als Organisatorinnen, Koordinatorinnen, „Lebendige Bücher“, Erzählende, Zuhörende und Moderator*innen.

Erwachsene und Heranwachsende aus dem Dresdner Stadtgebiet nehmen die Angebote an. Nutzer*innen der Angebote sowie Ehrenamtliche nehmen am gesellschaftlichen Leben teil und stärken ihre Position in der Gesellschaft. Sie können mit anderen in Dialog treten, etwas Einzigartiges beitragen, Wertschätzung erfahren und einen gesellschaftlichen Mehrwert schaffen, der ohne sie nicht entstehen würde.

Mitarbeit

Alle ab 14 Jahren, die gern zuhören oder selbst erzählen und Lust auf ein lebendiges, offenes und buntes Miteinander in Dresden haben.

Kontakt:

Anja Arlt <info@kaleb-dresden.de>