« Alle Projekte

Lebensraum Schule gemeinsam gestalten

Status

aktiv

Das Projekt in einem Satz

Schüler, Lehrer, Eltern, Betreuer und Anwohner verwandeln gemeinsam das Außengelände einer Grundschule in eine grüne Oase, in eine Spiel- und Lernlandschaft und einen Treffpunkt für die Nachbarschaft.

Projektidee

Kinder und Jugendliche verbringen einen Großteil ihrer Zeit in Schulen oder Schulgärten, auf Schulhöfen und Schulspielplätzen. Doch diese Orte sind häufig trist und betoniert. Das soll sich mit „Lebensraum Schule gemeinsam gestalten“ ändern.

Gemeinschaftlich verwandeln Schulkinder, Lehrer und Lehrerinnen, Eltern und engagierte Bürger und Bürgerinneninnen das Außengelände einer Schule in lebendige, kreative, erholsame Räume – nicht nur für Schülerinnen und Schüler, sondern auch für Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils.

Projektziel

Hinter „Lebensraum Schule gemeinsam gestalten“ steckt mehr als nur der Wunsch, aus einer „Betonwüste“ eine grüne Oase für Kinder und Jugendliche zu erschaffen. Die Schulgemeinschaft bringt sich intensiv bei der Umgestaltung ein und erfährt so, wie man an Projekten demokratisch mitwirken kann und etwas über Nachhaltigkeit lernt. Dies wirkt sich auch positiv auf die Familien, die gesamte Stadtgesellschaft und damit unsere Zukunft aus.

Achtsamkeit gegenüber Natur und Umwelt steigern, positive Verknüpfungen zur Schule schaffen, das soziale Miteinander verbessern und die Gesundheit sowie die motorischen Fähigkeiten der Schüler erhöhen – das sind weitere Ziele des Projekts.

Die Umgestaltung einer ersten staatlichen Schule hat sich das Team zur Hauptaufgabe gemacht. Schüler und Schülerinnen, Lehrkräfte und Eltern erarbeiten die Vision von einem facettenreichen Lebensraum für Unterricht und Freizeit. Nach der Realisierung könnte das Projekt an anderen Schulen weitergeführt werden.

Verortung:

Stadtweit

Themen:

Bildung, Stadtraum

Federführender Verwaltungsbereich:

Geschäftsbereich 2: Bildung und Jugend

Federführende wissenschaftliche Begleitung:

IÖR, Direktion/Transformationsforschung, Franziska Ehnert

Kontakt:

Sigrid Böttcher-Steeb <schullebensraum@zukunftsstadt-dresden.de>