So könnt ihr euch noch an Zukunftsstadt Dresden 2030 beteiligen

Wie geht’s mit Zukunftsstadt Dresden 2030 nach der Zukunftskonferenz weiter? Und wie könnt ihr euch noch beteiligen? Schaut am 26. September 2016 in der Johannstadthalle vorbei.

Am 26. September 2017 erfahrt ihr der Johannstadthalle in der Holbeinstraße 68 (01307 Dresden) von 18 Uhr bis 20 Uhr, wie ab Oktober Zukunftsstadt Dresden 2030 fortgeführt wird. Derzeit ist das Organisationsteam damit beschäftigt, die nächsten Workshops zu planen und Ziele zu entwerfen, auf die die Projektteams hinarbeiten sollen. Auch ist es der Wunsch, die Stadtverwaltung intensiver in den Prozess einzubeziehen. Und: Nach der Zukunftskonferenz ist vor der Zukunftskonferenz. 2018 wird eine weitere stattfinden, hier haben erste Überlegungen schon begonnen.

Beteiligt euch an Zukunftsstadt Dresden 2030

Doch der Abend unter dem Motto „Zukunftsstadt 2: Wie geht’s weiter ab Oktober?“  ist keineswegs nur für Involvierte gedacht. Denn alle Dresdnerinnen und Dresdner, die an bestehenden Projekten mitarbeiten sowie sich anschließen möchten und erfahren wollen, was hinter #dd2030 steckt, sind eingeladen.

Seid ihr selbst an einem der aktuellen Zukunftsstadt-Projekte beteiligt, könnt ihr eure Vorstellungen und Überlegungen einbringen.

Für eine bessere Planung ist eine Anmeldung hilfreich. Registriert euch unverbindlich unter dem Punkt „Zur Teilnahme anmelden“ auf der extra eingerichteten Veranstaltungsseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*