Zündstoffe – Materialvermittlung Dresden zeigt sich im „Bürgerlabor“

Die ehemaligen Räumlichkeiten (Erdgeschoss) des Reisebüros „Hellas“, Kreuzstraße 2 (Rathaus) werden ab dem 13. Juli 2021,  als „Bürgerlabor“ der Landeshauptstadt Dresden und damit als eine Art „Showroom“ für die derzeit aktiven Bürgerbeteiligungsprojekte (Transformationsexperimente) der „Zukunftsstadt Dresden“ genutzt.

Im „Bürgerlabor“ präsentieren die TE Wochenweise Ergebnisse + den aktuellen Projektstand, regen den Verstetigungsprozess an und Dresdner Bürger*innen sowie Dresdner Politik- und Kooperationspartner*innen werden aktiviert, sich einzubringen, zu beteiligen und zu unterstützen.

Beginnen wird – vom 13.-15. Juli 2021 – das TE Zündstoffe – Materialvermittlung Dresden

Die örtlich-räumliche Nähe des „Bürgerlabors“ (im Stadtkern von Dresden) zu konkreten Ansprechpartner*innen aus Verwaltung und Politik ist förderlich für die Beschleunigung eines aktiven Austauschs und bietet eine große Chance, um die Kompetenzen aus dem Zukunftsstadtkontext aktiv mit den laufenden Strategien und Konzepten der Stadtverwaltung zu verbinden. Hier entstehen Synergien, die eine Zusammenarbeit zwischen Bürgerschaft und Stadtverwaltung unterstützen.