20. Dezember 2021 – Wie Stadtteilfonds & -beiräte im Stadtteil wirken!

@ Christiane Wagner

Adventskalender-Fensterchen Nr. 20

Wir sind in der Woche vor Weihnachten Spürt ihr schon die Aufregung eurer Kinder? Erinnert ihr euch an eure Kindheit und was ihr gefühlt habt? Bewahrt euch den Glauben um den wahren Sinn von Weihnachten. Helft, teilt und genießt vor allem die gemeinsame Zeit. Dann werden diese letzten Tage vor dem „heiligen Abend“ voller wunderbarer Erfahrungen.

Eine wunderbare Erfahrung ist für uns – das Zukunftsstadt-Team – das große Engagement der Stadtteilfonds Johannstadt und der Stadtteilfonds Pieschen-Süd / Mickten.

Aber was tun die Stadtteilfonds? Und was sind die Stadtteilbeiräte? 

Darüber erzählt unser Film, der in Kooperation mit SACHSEN FERNSEHEN (Herbst 2020) entstand:

Die Stadtteilfonds Johannstadt und Pieschen-Süd / Mickten wurden 2019, im Rahmen der Zukunftsstadt Dresden, zur Förderung des Engagements von Bürger*innen und lokaler Einrichtungen für eine nachhaltige Stadtteilentwicklung eingerichtet. 

Über die Verwendung der Gelder entscheiden jeweils der Stadtteilbeirat Johannstadt sowie der Stadtteilbeirat Pieschen-Süd / Mickten. Jeder, der Ideen zur Verbesserung der Lebensqualität und nachhaltigen Stadtteilentwicklung in der Dresdner Johannstadt oder in Pieschen-Süd bzw. Mickten hat, kann einen Antrag stellen. 

  • Wer genau kann Anträge stellen?

Privatpersonen, Vereine, Verbände, Gruppen und Initiativen, öffentliche Einrichtungen sowie freie Träger, die Aufgaben im öffentlichen Interesse erfüllen und / oder gemeinnützig arbeiten

  • Was wird gefördert?

Kleinere, von lokalem Engagement getragene Projekte zur Verbesserung der Lebensqualität und des Zusammenlebens im Stadtteil sowie einer nachhaltigen Stadtteilentwicklung. Dabei kann es sich sowohl um Projekte handeln, die Investitionen erfordern, als auch um nichtinvestive Maßnahmen. Die zu fördernden Projekte müssen innerhalb des laufenden Kalenderjahres umsetz- und abrechenbar sein, im öffentlichen Interesse liegen, wirtschaftlich sein und durch lokale Akteure aus dem Fördergebiet umgesetzt oder mitgestaltet werden. 

  • Was ist ein Stadtteilbeirat?

Der eigene Stadtteil ist der Ort, mit dem sich die Menschen am meisten identifizieren. In den Dresdner Stadtteilen Johannstadt sowie Pieschen-Süd / Mickten entscheiden Stadtteilbeiräte, bestehend aus gewählten Vertreter*innnen der Bewohner*innen und Institutionen, eigenständig über die Förderung von Projekten zur nachhaltigen Entwicklung ihres Gebietes.

Hierfür steht ihnen der Stadtteilfonds zur Verfügung, der durch die Landeshauptstadt Dresden mit jeweils 2 EUR pro Einwohner und Kalenderjahr gefüllt ist. Alle Menschen in den Stadtteilen können Projekte vorschlagen, mit denen sie die Entwicklung ihres Umfeldes noch lebenswerter gestalten wollen. Auf die Art sollen nicht nur bürgerschaftliches Engagement vor Ort gefördert, sondern auch wertvolle Netzwerke aufgebaut werden.

In 2021 haben sich die Vertreter*innen der Stadtteilfonds mit Interessierten und Engagierten anderer Dresdner Stadtteile getroffen. Das gemeinsame Ziel: ein großes, Stadtteilübergreifendes Netzwerk.