21. Dezember 2021 – Wie geht „gutes Leben“?

@ Christiane Wagner

Adventskalender-Fensterchen Nr. 21

Ein Zukunftsstadt-Projekt hat Beteiligte, Dresdnerinnen und Dresdner, verschiedenste Verwaltungsbereiche der Landeshauptstadt Dresden, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Dresden / des IÖR  sowie natürlich uns – das Zukunftsstadt-Team – sehr beschäftigt: Woche des guten Lebens.

Das Projekt-Team war seit 2017 bei der Zukunftsstadt Dresden mit dem Gedanken angetreten, eine autofreie Neustadt zu gestalten. Neustädterinnen und Neustädter sollten gemeinsam den Straßenraum in ihrem Viertel temporär nutzen können. Entstehen sollte aber vor allem mehr Freiraum für ein gutes Leben, für mehr Nachbarschaft und Gemeinschaft.

Dazu gehörte es auch, gemeinsam Ideen zu entwickeln, um herauszufinden, wie die Bewohnerinnen und Bewohner eigentlich in ihrem Stadtteil zusammenleben wollen. Veranstaltungen rund um alternative Mobilität, Aktivitäten mit der Nachbarschaft und neue Arten der Freizeitgestaltung sollten freie Parkräume mit Leben füllen.

Unser Film (in Kooperation mit SACHSEN FERNSEHEN im Herbst 2020 entstanden) zeigt ganz gut den Gedanken „hinter dem Projekt“: 

Ein Stadtteil für Menschen: das sollte durch das Verkehrsexperiment Woche des guten Lebens – vom 2. – 9. Mai 2021 – für Neustädterinnen und Neustädter möglich werden. Um dies umzusetzen, sollten in großen Teilen der Louisenstraße und angrenzenden Seitenstraßen in der Woche des guten Lebens Autos und Motorräder nicht parken und nur im Schritttempo einfahren dürfen. Aufgrund von Corona entfiel sowohl die Einrichtung des verkehrsberuhigten Bereichs als auch das Parkverbot. Die Nutzung der Parklücken durch Aktionen war leider ebenfalls nicht möglich.

Ihre Erfahrungen hat das Projekt-Team in einem Leitfaden für euch aufgeschrieben.

Ihr wollt wissen, wie es weiter geht? In jedem Fall ist an dieser Stelle noch nicht Schluss mit dem guten Leben. Im Gegenteil: die Stadt Dresden und alle Beteiligten sind weiterhin an der Umsetzung dieses einzigartigen Verkehrsexperiments interessiert. Die Erfahrungen werden durch die Wissenschaft begleitet, dokumentiert und werden sicher zur Grundlage für weitere Umsetzungen in anderen Stadtteilen oder Städten. 

2022 / 2023 werden spannend und prägend für das Thema „gutes Leben“ in einer nachhaltigen und autofreieren Zukunftsstadt!

Erfahrt mehr über die Woche des guten Lebens!